Project Description

Hochschule Mülheim, ASE GmbH

Ein Großprojekt auf über 62.000 Quadratmetern.

Zum DFN-Partner

So groß wie ein Stadtteil. Mit Sicherheit von ASE.

Beim Wettbewerb zur Gründung von drei Fachhochschulen im Ruhrgebiet, ausgelobt von der Landesregierung NRW, bekam die Fachhochschule westliches Ruhrgebiet (HRW) den Zuschlag. Der Campus wurde in Mülheim an der Ruhr errichtet und ist, gemeinsam mit dem Ausbau des HRW-Campus in Bottrop, eines der Vorzeigeprojekte des Landes NRW. Auf 62.500 qm Bruttogrundfläche entstanden vier Institutsgebäude, ein Hörsaalzentrum, ein Gebäude mit Bibliothek und Servicecenter, eine Mensa und ein Parkhaus. Diese Größenordnung entspricht damit der Dimension eines eigenen Stadtquartiers.

Es war für das ASE Team eine besondere Herausforderung, die komplexe Campusanlage mit Sicherheitstechnik auszustatten. Von der Planung bis zur Inbetriebnahme der Sicherheitsstromversorgungen wurden die 7 Baukörper von den ASE Spezialisten (Ingenieure, Elektromeister und Servicetechniker) begleitet.

Konzept der Sicherheitsbeleuchtung:

  • 1800 Sicherheitsleuchten, bestehend aus Rettungszeichenleuchten und Bereitschaftsleuchten.

  • 7 Zentralbatterieanlagen sorgen dafür, dass bei Ausfall der allgemeinen Stromversorgung der Beleuchtungsanlage die Sicherheitsbeleuchtung unverzüglich, automatisch und für eine vorgegebene Zeit in einem festgelegten Bereich zur Verfügung steht.

  • 14 Unterbrechungsfreie Stromversorgungsanlagen stellen sicher, dass bei Stromausfall in jedem der 7 Baukörpern alle sicherheitsrelevanten Daten im EDV Bereich erhalten bleiben.

  • Eine batteriebetriebene ASE Ersatzstromversorgung ist bei Stromausfall zur Stelle, um die Evakuierungsfahrten der Aufzüge, im zusätzlichem Brandfall die Entrauchung und den Weiterbetrieb der Kältemaschinen zu gewährleisten.

Was ASE-Kaarst Ihnen bieten kann.

  • Konzeption

  • Planung

  • Projektierung

  • Lieferung

  • Inbetriebsetzung

  • Einweisung

  • Abnahme

  • Dokumentation

  • Inspektion

  • Wartung

  • Instandsetzung

Sie wollen mehr wissen?

Direktkontakt

Haben Sie Fragen zum Referenzprojekt, zur eingesetzten Technik oder zum DFN-Partnerunternehmen? Über den Direktkontakt wird Ihre Frage direkt an einen kompetenten Ansprechpartner weitergeleitet. Sie bekommen Werktags innerhalb von 24 Std. eine Antwort.

Direktkontakt